Anwälte und Detektive- eine legale Zusammenarbeit?

Anwälte und Detektive- eine legale Zusammenarbeit?

Anwälte und Detektive- eine legale Zusammenarbeit?

Detektive- Man kennt sie aus der Literatur und in den letzten Jahren konnten Sie sich auch in der TV-Branche platzieren. Doch wie ist es im wahren Leben? Wurde man eventuell vielleicht sogar schon beschattet, ohne es mitbekommen zu haben? Ein Gedanke, der einem Gänsehaut bereitet. Besonders bekannt sind Fälle aus dem Privatbereich, insbesondere in Partnerschaften oder bei Erbschleichern  ist die Branche beliebt, wobei dies nur bei dem Auftraggeber der Fall ist.  Aber nicht nur im privaten Bereich werden gerne mal Detekteien beauftragt. In besonderen Fällen ist es auch für die Rechtslage von Vorteil sich an einen Profi Detektiv zu wenden, der an schwer ermittelbare Informationen leichter gelangt als ein Anwalt.

Welche Informationen darf ein Detektiv für Anwälte ermitteln?

Anwälte holen sich meist für Ermittlungen, Recherchen und Observationen Verstärkung durch Detektive.  Doch für welche Tätigkeiten sind diese Hilfestellungen erlaubt? Darf ein Anwalt auch wirklich alle ermittelten Informationen verwenden? Durchaus dürfen manche Ergebnisse verwendet werden, dennoch spielt vor Gericht auch eine Rolle, ob der zuständige Staatsanwalt oder Richter die Arbeit einer Detekteibefürwortet und diese unterstützt. Oft stößt man als Anwalt bei einer Gerichtverhandlung auf keinen Zuspruch, weil besonders in Verhandlungen das Auftauchen von Detektiven als unseriös gilt. Jedoch ist mit der Zeit der digitalen Bewachung auch der Beruf der Detektive angesehener. Die Arbeit von Detektiven, insbesondere von Wirtschaftsdetekteien kann und wird in folgenden Bereichen angewendet:

  • Ermittlung der aktuellen Adresse eines Schuldners oder auch eines Gegners
  • Ermittlung von pfändbaren Vermögenswerten von Schuldnern
  • Erteilung von Bonitätsauskünften zu Privatpersonen
  • Fertigung von Wirtschaftsinformationen zu Firmen
  • Beschaffung von Entlastungsmaterial bei Strafverfahren
  • Zeugensuche
  • Ermittlung von Erben in Nachlasssachen
  • Beweisführung bei arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen
  • Forensische Beweisführung wie die Untersuchung von Fingerabdrücken
  • Identifizierung unbekannter Personen
  • Beweise bei Scheidungsverfahren
  • Ermittlungen in Streitfragen des Unterhalts (Unterhaltsbetrug)
  • Beweisführung bei Wettbewerbsstreitigkeiten
  • Ermittlung in Patentsachen
  • Informationsbeschaffung
  • Überbringung von Dokumenten in Terminsachen
  • Beschaffung eines Informationsvorsprungs gegenüber der Gegenseite
  • Beweisführung in Zivilsachen
  • Einsichtnahme in Dokumente
  • Testkäufe

Natürlich gibt es in dieser Branche, wie auch in anderen Dienstleistungsbereichen, schwarze Schafe. Zu hoch berechnete Honorare oder falsch ermittelte Informationen sind nicht selten. Als Auftraggeber gehört jede Menge Vertrauen zu dieser Art von Dienstleistung. Mittlerweile können sich Detekteien von den Rufschädigern abheben und punkten durch Qualität und Leistung. Eine Frankfurter Wirtschaftsdetektei, ist momentan die Einzige in Deutschland, welche durch die Seriösität ihres Auftritts und ihrer Arbeit ein TÜV-Siegel erhalten hat. Mit dieser Servicequalität sind sie als Anwalt und Auftraggeber auf der sicheren Seite und können auch auf positiven Anklang während des Gerichtsverfahrens rechnen.