Solar Recht

Wachsende Bedeutung des Solar Rechts

Das „Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien” (EEG) ist der Hauptgrund für den Anstieg des Anbaus von Photovoltaikanlagen und dient zur Förderung regenerativer Energien.

SolarrechtZiel des Gesetzes ist es, den Anteil der erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2020 auf mindestens 30% zu erhöhen. Zu den erneuerbaren Energien zählt neben der Windenergie, die derweil noch den höchsten Anteil der regenerativen Energien ausmacht, unter anderem auch die Solarenergie, deren Förderung dort verankert ist.

Das Solar Recht gibt Betreibern von Photovoltaikanlagen die Möglichkeit den erzeugten Strom gegen eine Einspeisevergütung über einen gesetzlich festgelegten Zeitraum von 20 Jahren zu vermarkten. Hierfür müssen sie ihre Solarstromanlage jedoch der Bundesnetzagentur gemeldet haben. Zudem zwingt das Gesetz zwingt die Netzbetreiber, den Strom zu einem von der Bundesregierung festgelegten Preis abzunehmen.

Durch die Kürzung der Solarförderung hat sich insbesondere im Bereich Solar Recht viel geändert. Nicht zuletzt deswegen treten immer häufiger Fragen zu diesem  neuartigen, komplizierten und vor allem sich ständig veränderndem Rechtsbereich auf. Oft sind Rechtsanwalt und Steuerberater unerlässlich, um den Überblick über zustehende Solarförderung  und Kosten zu haben.